....Lebenskraft


TCM oder Traditionelle Chinesische Medizin

Die TCM ist eine eigenständige Medizin. Als ganzheitliche Heilmethode hat sie schon 4000 Jahre Tradition. Das Grundprinzip befasst sich mit der Vorbeugung die Gesundheit zu erhalten und Krankheiten zu begleiten. Zur Diagnosefindung benutzt man Verfahren, wie Puls- und Zungendiagnose. Daraus wird für den Patienten ein Therapieverfahren entwickelt, dass Akupunktur, Akupressur, Kräuterkunde und Ernährung enthält.

Ziel ist, die fehlende Harmonie des Organismus durch Anregung der Selbstheilungskräfte wieder herzustellen.

Bewährte Anwendungsgebiete:

Schnupfen, Erkältungskrankheiten, Schmerzen des Bewegungsapparates, Infekte, Magen-Darm, Gelenkbeschwerden, Schwindel, Traumen, nervöse Schlafstörungen, nervöse Erschöpfungszustände, Wechseljahrbeschwerden, Allergien, Heuschnupfen, chronische Erkrankungen, Hauterkrankungen

Die TCM-Behandlung

Das erste Anamnesegespräch dauert in der Regel zwischen 1,5 – 2 Stunden, weil in der TCM der Mensch in seiner Gesamtheit betrachtet wird. Aus dem energetischen Befinden wird ein individuelles Behandlungskonzept entwickelt.